Zum Hauptinhalt springen
Eine blonde Frau lacht mit geschlossen Augen. Zu ihrer Linken, direkt neben ihrem Gesicht, ist ein Luftballon zu sehen, auf dem ein lachendes Gesicht zu sehen ist.
Lesezeit ca. 5 Min.
zurück zur Rubrik

Mentale Gesundheit – ein Thema, das immer öffentlicher wird

Schauspielerin Nora Tschirner tut es. Und auch US-Superstar Dwayne Johnson und Sängerin Billie Eilish. Sie alle sprechen offen über ihre psychischen Probleme. Und das ist bemerkenswert.

Denn noch vor einigen Jahren war es kaum denkbar, dass sich bekannte Persönlichkeiten zu diesem Thema äußern. Zu groß war die Sorge, als verrückt, nicht belastbar oder leistungsschwach abgestempelt zu werden. Zu Recht, denn noch immer werden Menschen mit psychischen Problemen in der Gesellschaft und Arbeitswelt stigmatisiert. 

Steigende Zahlen

Doch diese Promis zeigen uns, dass sich etwas getan hat im öffentlichen Umgang mit unserer psychischen Gesundheit. Gut so. Denn für ein glückliches Leben ist unsere psychische Gesundheit ebenso zentral wie die körperliche. Und: Die Zahl der Menschen mit psychischen Problemen steigt. Daher ist es auch kein Wunder, dass das Thema immer öffentlicher wird und uns immer häufiger unter dem Namen „Mental Health“ begegnet. Das Zukunftsinstitut in Frankfurt, das sich mit den großen gesellschaft­lichen Veränderungen unserer Gegenwart beschäftigt, sieht darin einen der wichtigsten Gesundheitstrends. 

Zu viele Infos, zu viel Druck

Doch warum haben die Menschen zunehmend psychische Probleme? Die Wissenschaft geht davon aus, dass die Reiz- und Informationsüberflutung, aber auch der Leistungs­druck und die permanente Erreichbarkeit eine große Rolle dabei spielen. Viele fühlen einen ständigen Druck. Das stresst extrem. So kommt es, dass die Zahl der Krankentage aufgrund psychischer Erkrankungen rasant steigt: Insgesamt hat die Zahl psychischer Erkrankungen in den letzten zehn Jahren um 40 Prozent zugenommen.* Allein in Deutschland leiden rund 18 Millionen** erwachsene Menschen jährlich an einer psychischen Krankheit. Sie kämpfen mit Angststörungen, Depressionen und Suchtproblemen. 

Auch junge Menschen sind betroffen

Doch auch junge Menschen sind betroffen. Die mentale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen wird jetzt ebenfalls stärker als bisher gesellschaftlich wahrgenommen. Zum Beispiel untersucht UNICEF erstmals in einem Bericht zur Situation in der Welt im Jahr 2021 die globale psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. In Deutschland hat etwa ein Fünftel aller Kinder und Jugendlichen eine psychische Erkrankung, die behandelt werden muss. Mit dem Mental-Health-Trend wird für uns immer klarer, dass Depressionen, Angststörungen oder auch Suchterkrankungen wie Alkoholismus ernst zu nehmende Krankheiten sind. Neben den bekannten Behand­lungsmethoden gibt es jetzt auch ein immer größer werdendes Online-Therapie­angebot. 

HelloBetter: Unser Angebot für Sie

Die Audi BKK bietet in Kooperation mit HelloBetter Online-Programme zur mentalen Gesundheit an. Zum Beispiel erfahren Sie, wie Sie mit Stress gesünder umgehen können. Seit Kurzem können Sie mithilfe gezielter Online-Trainings sowohl Schlafprobleme bewältigen als auch den selbstbestimmten Umgang mit Alkohol erlernen und einer akuten Depression begegnen.

Endlich gut schlafen

Mit dem HelloBetter-Schlafkurs lernen Sie, wie Sie wieder einen erholsamen Schlaf finden. Der Kurs eignet sich für alle, die beispielsweise schlecht ein- oder durchschlafen, früh morgens erwachen und sich aufgrund der Schlafprobleme durch den Alltag kämpfen. Sie führen ein interaktives Schlaftagebuch, erlernen Techniken für besseren Schlaf und erhalten eine persönliche Begleitung während des Kurses.

Selbstbestimmter Umgang mit Alkohol

Sie möchten Ihre Trinkgewohnheiten überprüfen und verändern? Sie haben erlebt, wie der Konsum von Alkohol Ihren Alltag beeinträchtigt? Im wissenschaftlich geprüften HelloBetter-Kurs „Weniger Alkohol trinken“ erlernen Sie Strategien, um Ihren Alkoholkonsum nachhaltig zu reduzieren und Ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Akute Depression

Depressive Beschwerden werden mit diesem wissenschaftlich geprüften Online-Kurs verringert und Probleme Schritt für Schritt angegangen. Die Kurseinheiten lassen sich flexibel in den Alltag einbinden. Die wirkungsvollen Übungen verbessern die Stimmung nachhaltig, stärken die Problemlösekompetenz und ermöglichen einen neuen Umgang mit belastenden Sorgen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • schneller Zugang zu psychologischer Hilfe
  • sofortiger Start nach Anmeldung
  • Anonymität im Rahmen des Online-Trainings
  • örtliche und zeitliche Flexibilität

Alle Informationen zu HelloBetter finden Sie unter www.audibkk.de/hellobetter

Frage zum Artikel

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder

Bildnachweise/Quellen

Artikeleinstieg: julia avamotive (pexels.com)

*Quelle: statista/Swiss Life
**Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V.

Zum Weiterlesen:

nach oben