Zum Hauptinhalt springen
Zwei Auberginenhälften liegen auf einem weißen Teller. Sie sind unter anderem mit Bohnen, Tofu und Tomaten gefüllt.
Lesezeit ca. 2 Min.
zurück zur Rubrik

Rezepte für den Muskelaufbau

Damit unsere Muskeln wachsen können und kräftig werden, müssen wir nicht nur regelmäßig trainieren, sondern uns auch ausgewogen und gesund ernähren. Foodbloggerin Debbie-Kristin Schaller hat dazu zwei leckere Rezept-Ideen: gefüllte Aubergine und Protein-Pizza.

Eine gesunde Ernährung ist schon eine sehr gute Basis. Einige Nährstoffe jedoch helfen besonders dabei, Muskeln aufzubauen: das sind Kohlenhydrate, Fett und vor allem hochwertiges Eiweiß. Mit unseren Rezepttipps ernähren Sie sich gesund und erhalten wichtige Nährstoffe. Lassen Sie es sich schmecken.

Zwei gefüllte Auberginenhälften sind auf einem Teller angerichtet

Rezept-Tipp

Gefüllte Auberginen

Zutaten für 1 Person

  • 1 Aubergine
  • 1 Glas/Dose Kidneybohnen
  • 5 kleine Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Kokosfett
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • etwas frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Curry

Zubereitungsschritte

1 Portion enthält:

  • Kalorien: 659
  • Fett: 33 g
  • Kohlenhydrate: 54 g
  • Eiweiß: 28 g
Eine frisch zubereitete Proteinpizza liegt fertig zum Verzehr auf einem weißen Teller

Rezept-Tipp

Protein Pizza

Zutaten für 1 Person

  • 150 g zarte Haferflocken
  • 2 El Leinsamen
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Glas gestückelte Tomaten
  • 1 Paprika
  • 1 Glas/Dose Mais
  • 1 geräuchter Tofu
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Chilli, Oregano, Thymian, Salz, Pfeffer, Curry

Zubereitungsschritte

1 Portion enthält:

  • Kalorien: 1.429
  • Fett: 65 g
  • Kohlenhydrate: 137 g
  • Kalorien: 62 g

Debbie's Tipp:

Etwas Nuss- oder Sesammus eignet sich hervorragend als eiweißreiches Dressing!

Debbie-Kristin Schaller, Ernährungscoach und Foodbloggerin

Portrait von Debbie Kristin Schaller

Interessant zu wissen:

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt eine Proteinzufuhr von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht (bei Erwachsenen im Alter zwischen 19 und 65 Jahren). Bei Sportlern kann eine höhere Menge an Proteinen sinnvoll sein: Hier empfehlen die International Society of Sports Nutrition und das American College of Sports Medicine, dass die Proteinzufuhr im Sport in Abhängigkeit von Trainingszustand und Trainingsziel bei ca. 1,2 bis 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht liegen sollte. Dies gilt, wenn der Trainingsaufwand bei mehr als 5 Stunden in der Woche liegt.

Quelle: Position der Arbeitsgruppe Sporternährung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE)

Bildnachweis

Artikeleinstieg & Rezepte: Debbie-Kristin Schaller

Zum Weiterlesen:

nach oben