Zum Hauptinhalt springen
Eine Frau schneidet Gemüse auf einem Holzbrett. Rungsherum liegen Zwiebeln, Brokkoli, Möhren, Ingwer und anderes Gemüse
Lesezeit ca. 5 Min.
zurück zur Rubrik

After-Workout Dinner: leckere Rezepte

Ernährungscoachin und Food-Bloggerin Debbie-Kristin Schaller weiß, wie man auch nach einem ausdauernden Workout ein ebenso gesundes wie romantisches Dinner kreieren kann. Ihre Tipps und Rezepte zum Nachmachen.

„Sie müssen sich nicht zwischen romantischem Dinner und gesundem After-Workout-Food entscheiden. Es geht auch beides: Am besten folgen Sie der Idee, Neues auszuprobieren – ähnlich wie beim Sport.“

Debbie Kristin Schaller, Ernährungscoach, Food-Bloggerin

Portrait von Debbie Kristin Schaller

Die Gerichte sollten nährstoffreich sein, geschmacklich ausgewogen und gut verträg­lich. Setzen Sie auf pflanzliche oder saisonale Produkte, die das Gleichgewicht Ihres Körpers unterstützen. Besonders am Abend sollten Sie darauf achten, nur leicht Bekömmliches und nicht zu spät vor dem Schlafengehen zu essen. Man könnte sagen: Je später, desto suppiger. Denn weich gekochte Speisen sind abends verträglicher als Rohkost.

Auch Gewürze und frische Kräuter erhöhen die Bekömmlichkeit und dienen dem Geschmack. Scharfe Gewürze stärken zudem die Immunabwehr. Garen heißt auch Vorverdauen und spart die Energie, die wir nachts zur Regeneration benötigen – besonders nach einem anstrengenden Workout. Ganz wichtig: Genießen Sie mit allen Sinnen. Mit Kerzenschein, Stille, Bewusstsein. Schalten Sie den Kopf aus und Ihr Herz an.

Debbies Vorschlag für ein 3-Gänge After-Workout Dinner

Vorspeise  Hauptgericht  Dessert

Eine Schale mit einem Teller steht auf einem Tisch, sie ist befüllt mit Kürbissuppe, die mit Sonnenblumenkernen und Kresse garniert ist.

Rezept-Tipp

Vegane Kürbissuppe mit Birne und Ingwer

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Bio-Hokkaidokürbis (mittelgroß)
  • 1 Birne
  • ca. 10 g Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 100–200 ml Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe
  • frische Kräuter, Kerne und Körner

Zubereitungszeit

60 Minuten

Zubereitungsschritte

1 Portion enthält:

  • Kalorien: 628
  • Fett: 46
  • Kohlenhydrate: 40
  • Eiweiß: 11
Ein Kohlrabischnitzel liegt auf einem blauen Teller, garniert mit farbenfrohem Hummus.

Rezept-Tipp

Kohlrabischnitzel mit Mandelblättchen und Hummus

Zutaten für 2 Personen

  • 1 Glas Kichererbsen
  • 2 EL Cashewmus
  • ½ Zitrone
  • 50–100 ml kaltes Wasser
  • 1-2 gekochte Rote Beete
  • 1-2 Kohlrabi
  • ca. 20 g Mandelblättchen
  • ca. 2 EL Mehl
  • ca. 2 EL Öl
  • Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Kurkumapulver
  • optional: Sesam, Hanfsamen, frische Kräuter

Zubereitungszeit

40 Minuten

Zubereitungsschritte

1 Portion enthält:

  • Kalorien: 636
  • Fett: 37
  • Kohlenhydrate: 48
  • Eiweiß: 22
Auf einem Teller liegen kleine runde Küchlein. In ihrer Mitte liegt ein kleines Herz aus Teig.

Rezept-Tipp

Liebesküchlein mit Äpfeln und Datteln, ohne Industriezucker

Zutaten für 12 Personen

  • 2-3 Äpfel
  • 3-4 Datteln
  • 1 Zitrone
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Kardamon
  • 150 g gemahlene Haferflocken
  • 100 g Kokosmehl
  • 2 EL Chiasamen
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Haferdrink
  • 2 EL Kokosöl

Zubereitungszeit

90 Minuten

Zubereitungsschritte

1 Portion enthält:

  • Kalorien: 1420
  • Fett: 44 g
  • Kohlenhydrate: 180 g
  • Eiweiß: 49 g
Bildnachweis

Artikeleinstieg: Lyndon Stratford (istockphoto.com)
Rezepte: Debbie-Kristin Schaller

Zum Weiterlesen:

nach oben