Zum Hauptinhalt springen
Eine Frau mit dunklen, gelockten Haaren hält ihre Arme über den Kopf und biegt sich nach rechts. Dabei lacht sie. Sie trägt ein orangefarbenes Oberteil und steht vor einer grünen Wand.
Lesezeit ca. 2 Min.
zurück zur Rubrik

Energietraining: Sport-Booster für zwischendurch

Konzentrationsschwäche, Rückenschmerzen, Unruhe? Diese Übungen helfen Ihnen, aus der Homeoffice Trägheit auszubrechen und wieder neue Energie zu tanken.

Puls hoch!

Hochintensives Intervalltraining (HIIT) ist genau das Richtige, um in kurzer Zeit den Kreislauf anzukurbeln, hellwach zu werden und Kalorien zu verbrennen. Die
Fitness wird gesteigert, die Ausdauer nimmt zu und Fett wird abgebaut. Ein kompaktes Rundum-Training. Auf jeden Fall vorher aufwärmen. Jetzt wechseln sich hochintensive Übungen mit kurzen Pausen ab. Dranbleiben!

  • Literal Jumps
  • Burpee Tribbelings
  • Pop Squats
  • Jumping Jacks

Ein kurzes, geführtes HIIT zeigt Ihnen Fitness- und Ernährungscoach Alex Fasanya im Video.


   

Fitness- und Ernährungscoach Alex Fasanya zeigt im Video ein kurzes, geführtes HIIT-Workout.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung, um geladen zu werden. Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen

Lockermachen!

Wenn der Rücken schmerzt und der Hintern einschläft, wird es Zeit für ein kleines Mobility-Training. Steifigkeit, Gelenkschmerzen, Fehlhaltungen und Verspannungen haben bei regelmäßigem Training keine Chance. Die Übungen sind einfach und effektiv.

  • Diagonale Ausfallschritte
  • Grätschsitz mit Oberkörperrotation
  • Hüftdreher
  • Katzenbuckel
  • Schulterbrücke

Im Video mit Alex Fasanya finden Sie Mobility- und Stretching-Abläufe für eine aktive Pause – nicht schweißtreibend, aber sehr effektiv.

Im Video mit Alex Fasanya finden Sie Mobility- und Stretching-Abläufe für eine aktive Pause – nicht schweißtreibend, aber sehr effektiv.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung, um geladen zu werden. Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen

Entspann dich!

„Wie verspannt bin ich denn heute?“ Ein kurzes Stretching gibt Ihnen sofort eine spürbare Antwort – und eine Lösung. Denn beim Dehnen verlängern Sie für einen kurzen Moment Ihre Muskelstruktur. Es bietet sich also an, zwischendurch jene Muskeln zu dehnen, die in gebeugter Haltung am Schreibtisch zu kurz kommen.

  • Herabschauender Hund
  • Katze/Kuh 
  • Dehnungen der kompletten Körperseite von Kopf bis Fuß

Im Video zeigt Ihnen Yoga-Lehrerin Lydia Albers Stretching- und Mobility-Übungen, die den Körper Wirbel für Wirbel auflockern.

Yogalehrerin Lydia Albers in der Krieger-Position beim Morning Flow

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung, um geladen zu werden. Informationen finden Sie in den Datenschutzinformationen

Bildnachweis

Artikeleinstieg: Westend61 (getty.com)

Zum Weiterelesen:

nach oben