Zum Hauptinhalt springen
Gemüse und Obst unterschiedlicher Art liegen lose verstreut auf einem gelben Untergrund.

Klüger essen: Welchen Einfluss hat Ernährung auf unser Gehirn?

Audi BKK Magazin – Ihr Gesundheitscoach

Stimmt das...?

Wir haben uns gefragt:

Frieren Frauen schneller als Männer?

Ja, und zwar aus drei Gründen. Zum einen wäre da der Wärmetransport, der bei beiden Geschlechtern über das Blut stattfindet. Bei Kälte verengen sich die Blutgefäße in Armen und Beinen, um die Körpermitte mit ihren lebenswichtigen Organen besser mit Blut zu versorgen. Unterschied: Bei Frauen startet dieser Prozess schon ab etwa 15 Grad, bei Männern erst bei niedrigeren Temperaturen. Zweiter Grund: der Muskelanteil bei Männern ist höher. Männer haben im Schnitt 25 Prozent mehr Muskelmasse als Frauen – und Muskeln produzieren Wärme. Und drittens wäre da noch die Haut. Die weibliche Haut ist durchschnittlich 15 Prozent dünner als die der Männer und verliert dadurch schneller an Wärme. Tipps für fröstelnde Frauen: Wechselduschen, warmer Tee und möglichst viel Bewegung. 

Eigene Frage einreichen

Die beliebtesten Artikel

Artikel lesen Cybermobbing: Tipps für Eltern
Lesezeit ca. 8 Min.

Cybermobbing: Tipps für Eltern

Was tun, wenn das eigene Kind Opfer von Cybermobbing wird? Oder sogar selbst mobbt? Der beste Schutz vor Cybermobbing ist, wenn Kinder digitale Medien verstehen und mit ihnen umgehen können. Handfeste Tipps für Eltern gegen das digitale Mobbing.

Artikel lesen
Artikel lesen Wanderzeit: So wählen Sie die passende Route
Lesezeit ca. 7 Min.

Wanderzeit: So wählen Sie die passende Route

Planung ist die halbe Wanderung: Das Berechnen der wahrscheinlichen Wanderzeit ist wohl eines der wichtigsten To-dos vor der Tour. Doch woher soll ich wissen, wie lange ich für die Strecke brauchen werde? Für die Berechnung der Gehzeiten hat der Deutsche Alpenverein (DAV) ein Modell vorgelegt, das sich in der Praxis bewährt.

Artikel lesen
Artikel lesen Richtig wandern: Die Philosophie der kleinen Schritte
Lesezeit ca. 12 Min.

Richtig wandern: Die Philosophie der kleinen Schritte

Wir sprachen mit Marwin Isenberg darüber, wie man schmerzfrei wandert, was wir vom Wandern für unser Berufsleben lernen können und was das alles mit Resilienz zu tun hat.

Artikel lesen
nach oben